5 inspirierende Unternehmerinnen

Das diesjährige Motto des Internationalen Frauenmonats #BreaktheBias ( Überwinde die Vorurteile) stellt eine Welt ohne Stereotypen und Diskriminierung vor. Wir dachten, es gäbe keinen besseren Zeitpunkt, um die Geschichten dieser inspirierenden Unternehmerinnen zu erzählen, die sich in mehr als einer Hinsicht dazu entschlossen haben, Vorurteile zu überwinden, und zwar mit großem Erfolg! 


Bildquelle: Female One Zero

Melanie Perkins: Die junge CEO, die ihr Start-up zu einem 3,2-Milliarden-Dollar-Unternehmen ausbaute (Canva)

Als Melanie 19 Jahre alt war, gab sie ihren Mitschülern Nachhilfe in Designprogrammen, um etwas Geld zu verdienen. Sie stellte fest, dass viele von ihnen Schwierigkeiten hatten, sich mit den Designprogrammen von Microsoft und Adobe vertraut zu machen. Daraus entstand ihre Vision: ein Online-Tool, das einfach zu bedienen ist und mit anderen zusammenarbeitet. Zusammen mit Cliff Obrecht, ihrem Freund und späteren Ehemann, gründete sie eine Online-Website für die Gestaltung von Jahrbüchern und vervierfachte ihren Erfolg - und schuf schließlich eine Plattform, die heute unter dem Namen Canva bekannt (und beliebt) ist. Heute werden Milliarden von Designs über eine App erstellt, die einst Melanies "verrückter" Traum war.



Bildquelle: Nation’s Restaurant News

Lynsi Snyder: Die Milliardärin mit der großen Geschichte (In-n-Out)

Lynsi Synder ist die Enkelin der Gründer der legendären Burgerkette In-N-Out. Der Weg, Teil der Forbes 400 zu werden, war nicht wirklich der, den sie sich vorgestellt hatte. Nach dem unerwarteten Tod ihres Onkels war sie fest entschlossen, das Erbe ihrer Familie fortzuführen, nachdem sie ihren Vater durch Drogenmissbrauch verloren hatte und selbst mit Alkoholismus zu kämpfen hatte. Inmitten von zahlreichen Übernahmeangeboten setzt sich Lynsi zu 100 % für die Schaffung einer familienähnlichen Kultur bei In-N-Out ein. Auf Glassdoor erhält sie 99 % Zustimmung für das Unternehmen, das sich auf gute Bezahlung und Karriereentwicklung für seine Mitarbeiter konzentriert. Lynsis Geschichte, wie sie zahllose Hindernisse überwunden hat und sich dabei nicht unterkriegen ließ, ist genau das Vorbild, das wir bewundern!



Bildquelle: Paul Schnaittacher

Hansni Thadhani: Die Mutterunternehmerin, die durch die größten Wellen gesurft ist (Strand Boards)

Hinter dem Unternehmen Strand Boards, das Duschen für Surfbretter im Freien anbietet, steht die Gründerin Hasnsi Thadhani. Als Mutter und eine der wenigen Frauen in einer Branche wie der Sanitär- und Surfindustrie sagt Hansi, sie sei "stolz darauf, eine Frau zu sein, die Pionierarbeit für ein einzigartiges Produkt leistet und ihren eigenen Raum besitzt." Zugegeben, die Reise war eine, die Blut, Schweiß, Tränen und die doppelte Anstrengung erforderte, um es als weibliche Unternehmerin zu schaffen, aber Hansni ermutigt leidenschaftlich unternehmerisch denkende Menschen, ihre Träume zu verfolgen, unabhängig vom Geschlecht.


Bildquelle: Thrive Global

Natalie Ellis: Das absolute Boss Babe (BossBabe)

Natalie ist ein Social-Media-Profi und Mitbegründerin des beliebten Instagram-Accounts bossbabe.inc, der Frauen auf der ganzen Welt unterstützt. Gemeinsam mit der Präsidentin Danielle Canty möchte das Unternehmen Frauen dabei helfen, ihre "ehrgeizigen" Ziele zu verwirklichen. Es bietet Programme und Ressourcen an, um die Karriere ihrer Kunden zu fördern, ihr Geschäft zu vergrößern und die Nullen auf ihrem Gewinn zu erhöhen!


Bildquelle: Clothes & The Rest

Victoria Prew: Die Frau, die eine intelligente Lösung für Fast Fashion entwickelt hat (Hurr)

Victoria ist CEO und Gründerin von Hurr, einer Plattform, auf der Tausende von Anbietern und Verleihern von Luxusartikeln vertreten sind. Als Victoria 2017 erkannte, wie sehr schnelle Mode die Nachhaltigkeit behindert, wusste sie, dass eine Lösung her musste. Sie gründete daraufhin Hurr, ein Unternehmen, das es Frauen ermöglicht, durch das Mieten von Luxusartikeln mit den neuesten Trends Schritt zu halten, ohne ihr Bankkonto oder den Planeten ernsthaft zu belasten. Victoria, die es in die Forbes-Liste der 30 unter 30 geschafft hat und eine Moderevolution anführt, erinnert die Menschen daran: "Man kann tun, was man liebt, und trotzdem müde werden. Man kann das tun, was man liebt, und trotzdem ausgebrannt sein. Man kann tun, was man liebt, und sich trotzdem darüber freuen, eine Pause zu machen. 


Fazit

Der Kampfgeist dieser 5 Frauen, neben vielen anderen, ist wahrlich nicht zu unterschätzen! Sie sind ein großartiger Ansporn für jede andere Frau auf der Welt, auf ihre eigene Weise die Vorurteile zu brechen (#BreaktheBias). Welche Unternehmerin würdest du zu dieser Liste hinzufügen?