Wie bringst du deine grauen Zellen in Schwung?

Leidest du auch an einem schlechten Gedächtnis? Vor allem während des Lockdowns haben mehr Menschen als zuvor über die Symptome von Gedächtnisverlust geklagt. Das Gehirn war nicht genug gefordert und alle Reize wurden langsam zu einem Einheitsbrei.

Das hat bei vielen von uns zu Stress und Unwohlsein geführt. In diesem Artikel wollen wir dir Tipps geben, wie du deine grauen Gehirnzellen schnell wieder in Schwung bringen kannst und dadurch bessere Laune bekommst.

 

1. Meditation

Meditation hilft nachweislich zu entspannen und gelassener zu werden. Sie kann aber noch viel mehr: Eine Studie der Harvard-Universität hat ergeben, dass Langzeitmeditierende mehr graue Zellen im Gehirn haben (in der Insula und den sensorischen Regionen sowie im auditorischen und sensorischen Kortex). 

Meditation frau

Außerdem ist die Meditation ein wertvolles Instrument, das nicht nur kostenlos ist, sondern auch nachweislich die Gehirnströme verändert. Indem du Energie aufbaust und dich entspannst, kannst du besser schlafen und fühlst dich körperlich und mental ausgeruhter. 

Probiere zweimal pro Woche zwanzig Minuten lang zu meditieren. Such dir dafür einen ruhigen Ort, umgib dich mit dem Duft ätherischer Öle und beobachte, wie deine Atmung ruhiger wird bis das Gefühl der Entspannung einsetzt. 

Du kannst deine Erfahrung sogar mit einer meditativen Praxis wie Yoga verstärken! Sieh dir diese Yoga-Essentials an.

 

2. Körperliche Aktivität

Neben den gesundheitlichen Vorteilen, die mit körperlicher Betätigung verbunden sind, ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Bewegung die Anzahl der grauen Zellen im Gehirn erhöht. Laut einer Studie, die im Journal of Gerontology veröffentlicht wurde, erhöht "aerobes Bewegungstraining das Gehirnvolumen bei alternden Menschen".

Tatsächlich wird kardiovaskuläre Fitness mit einer Verbesserung des zentralen Nervensystems in Verbindung gebracht. Vor allem bei älteren Menschen kann Bewegung dazu beitragen, die kognitiven Funktionen des menschlichen Körpers zu verbessern, und sie ist eine einfache Möglichkeit, die Menge an grauer und weißer Substanz im Gehirn zu erhöhen.

Probiere, heute ein paar Mal zu Hause die Treppe hinauf- und hinunterzusteigen oder in der Mittagspause einen Spaziergang um den Block zu machen. Zudem kannst du einige kostenlose Online-Gymnastikkurse ausprobieren, die du zu Hause durchführen kannst! 

harmoni stehtisch frau arbeit büro

Benutze auch unseren Harmoni Stehtisch, um die grauen Zellen im Gehirn zu aktivieren. Denn wer im Stehen Arbeitet, verbessert die kognitiven Funktionen im Gehirn!


3. Videospiele

Während die meisten Menschen davon ausgehen, dass Videospiele schlecht für die Gesundheit ist, gibt es tatsächlich wissenschaftliche Beweise dafür, dass die grauen Zellen im Gehirn von Videospielern zunehmen.

Laut einer Studie der University of Electronic Science and Technology of China und der Marcquarie University of Sydney verändern Videospiele die Struktur des Gehirns; sie erhöhen die Konnektivität zwischen bestimmten Unterregionen im insularen Kortex und führen zu einer größeren Oberfläche und einem größeren Volumen der grauen Zellen. 

video spiel

 

4. Fasten

Wir alle wissen, dass eine ausgewogene, gesunde Ernährung wichtig für unsere Gesundheit ist, aber hast du schon einmal an Fasten gedacht? 

Fasten steigert nachweislich die Produktion des neurotrophen Wachstumsfaktors im Gehirn, eines Proteins, das das Wachstum von Neuronen fördert und uns widerstandsfähiger gegen neurologischen Stress macht; Fasten reduziert neurodegenerative Erkrankungen und erhöht nachweislich die grauen Zellen im Gehirn.

Außerdem hilft das Fasten den vorhandenen Neuronen zu überleben und fördert gleichzeitig das Wachstum neuer Neuronen und die Entwicklung von Synapsen. Dies trägt dazu bei, Erkrankungen vorzubeugen, die mit Alzheimer und kognitiven Beeinträchtigungen zusammenhängen. 

 

5. Schlaf

Es ist kein Geheimnis, dass Schlaf unglaublich wichtig für den menschlichen Körper ist! Tatsächlich ist Schlafmangel, auch bekannt als Schlafentzug, eine bekannte Ursache für kognitive Beeinträchtigungen. Schlafentzug führt zu Störungen in den neuronalen Netzen des Gehirns, was wiederum das Denken und das Erinnern erschwert. 

koala baum schlaf

Um die Anzahl der grauen Zellen in deinem Gehirn zu optimieren, solltest du jede Nacht acht bis neun Stunden erholsamen Schlaf bekommen. Trage vor dem Schlafengehen eine Sonnenbrille, die blaues Licht blockiert, oder schalte eine Stunde vorher alle Bildschirme aus. Wie bei jeder anderen Gewohnheit wird es einige Zeit dauern, eine gesunde Nachtroutine in den Tagesablauf einzubauen, aber der Vorteil ist, dass man sich am nächsten Tag entspannter und erholter fühlt. Wer würde das nicht wollen?

Zusammenfassung

Verbessere noch heute die Anzahl der grauen Zellen in deinem Gehirn mit diesen fünf einfachen Schritten. Wenn du einen ganzheitlichen Ansatz für dein Wohlbefinden verfolgst und einige neue Gewohnheiten in dein Leben aufnimmst, wirst du nicht nur dein Gedächtnis verbessern, sondern dich dadurch auch energiegeladener und besser fühlen. 

 

Quellen

<https://brainflow.co/index.php/2018/01/06/how-to-increase-iq-by-increasing-grey-brain-matter/>
<https://academic.oup.com/biomedgerontology/article/61/11/1166/630432>
‘What Causes Brain Fog?’ <https://www.medicinenet.com/brain_fog/article.htm>
‘Why Fast? Part 4 - Brain Health’ by Mark Sisson <https://www.marksdailyapple.com/fasting-brain-function/>
‘What is the effect of fasting on the lifespan of neurons?’ by Dilraj S. Kalsi <https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S156816371530012X>
‘How to Optimise Your Brain for Better Cognitive Performance’ by Chris Kresser <https://chriskresser.com/how-to-optimize-your-brain-for-better-cognitive-performance/>
<https://www.yourbackyard.org.uk/free-exercise-classes-on-zoom/>