Wie sehr kann sich Schlaf auf deine Arbeit auswirken?

Ein Dilemma: Man braucht Schlaf, um arbeiten zu können, aber man kann nicht schlafen, weil man arbeiten muss. Ein nachvollziehbares Szenario, um es mal so zu sagen! Egal, ob du diese Aufgabe aufschiebst oder dir noch eine Tasse Kaffee kochst und noch ein paar Stunden durchhältst, es ist wichtig zu wissen, wie sehr sich Schlaf (oder Schlafmangel) auf deinen Job auswirken kann.

Wenig Schlaf bedeutet geringe Produktivität

Nach Angaben der American Academy of Sleep Medicine sollten Erwachsene jede Nacht 7 bis 8 Stunden Schlaf bekommen. Jede Unterschreitung dieses Wertes kann die Gehirnfunktion beeinträchtigen. Schlafmangel und Erschöpfung beeinträchtigen die geistige Klarheit. Deshalb kann es für jemanden, der überarbeitet ist, schwierig sein, Informationen aufzunehmen und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Schlaf beeinflusst die Kreativität

Chronischer Schlafmangel trübt unser Denkvermögen. Wenn ein Projekt ein hohes Maß an Kreativität erfordert, ist auch ein hohes Maß an Schlaf erforderlich! Andernfalls können wir unsere kreativen Fähigkeiten nicht voll ausschöpfen und alle unsere Möglichkeiten ausschöpfen.

Schlaf wirkt sich auf die Gesundheit aus

Wenn wir nicht ausgeschlafen sind, ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir krank werden, größer als bei ausgeschlafenen Menschen. Verschiedenen Studien zufolge stehen schlechte Schlafgewohnheiten in Zusammenhang mit dem Immunsystem unseres Körpers. Schlafmangel erhöht auch das Risiko für schwere Krankheiten wie Fettleibigkeit, Herzkrankheiten und Diabetes. 

Schlafmangel führt zu negativen Emotionen

Jemand, der zum Beispiel regelmäßig nur drei Stunden Schlaf bekommt, ist wahrscheinlich reizbar, weniger einfühlsam und nicht so kooperativ. Eine schreckliche Mischung aus getrübtem Urteilsvermögen und geringer emotionaler Intelligenz ist ein wahres Rezept für eine Katastrophe! Die Auswirkungen von Erschöpfung auf unsere Gefühle und unsere Stimmung können auf lange Sicht über unsere Arbeitsleistung entscheiden.

 

WIE KÖNNEN WIR VERHINDERN, DASS SICH UNSER SCHLAFMANGEL AUF UNSERE ARBEIT UND UNSER PRIVATLEBEN AUSWIRKT? 

 

Die Grenzen zwischen Arbeit und Leben verwischen

Die Leichtigkeit der Kommunikation, die die digitale Technologie mit sich bringt, drängt Arbeit und Leben in eine Grauzone, in der es schwierig wird, sich vom Arbeitsplatz zu lösen, selbst wenn wir das Büro verlassen oder die Uhr abgelaufen ist. Das kann nicht nur Stress verursachen, sondern uns auch dazu verleiten, rund um die Uhr zu arbeiten und dafür unsere (wirklich) kostbaren Stunden Schlaf zu opfern. Es ist wichtig, dass wir uns Grenzen setzen und ausreichende Ruhezeiten ganz oben auf die Liste unserer Prioritäten setzen!

Sprich mit deinen Vorgesetzten

Du solltest dich nicht davor scheuen, deinen zu engen Zeitplan mit deinem Chef zu besprechen. Ein offenes Gespräch wird sich positiv auf dich und deine Arbeitsleitung auswirken. Es ist immer gut, sich darüber klar zu werden, welche Dinge oberste Priorität haben und welche nicht!

Sei realistisch 

Niemand will zu viel versprechen und zu wenig liefern. Deshalb ist es am besten, sich am Arbeitsplatz in der Kunst des Nein-Sagens zu üben und sich nicht zu sehr zu übernehmen. Wenn du genau weißt, dass eine Frist zu knapp bemessen oder deine Arbeitsbelastung zu hoch ist, kommuniziere das! 

Take it easy

Ausruhen ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit! Wenn dein Körper und dein Geist sich danach sehnen, schlafen zu gehen, dann tu genau das. Die Investition in ein hochwertiges Bett, das bequem, rückenschonend und schlaffördernd ist, ist ebenfalls von großer Bedeutung! Eine gute Ernährung, regelmäßige Bewegung, natürliche Nahrungsergänzungsmittel und ein gesundes Schlafverhalten werden mit Sicherheit ihre Wirkung zeigen.

Fazit

Betrachte es als Weckruf (Wortspiel beabsichtigt): Du brauchst deinen Schlaf zu 100 %! Auch wenn sich der Schlafmangel jetzt noch nicht auf deine Arbeit auszuwirken scheint, wird er das auf lange Sicht leider tun. Deshalb ist es wichtig auf dich zu achten und in dein Wohlbefinden zu investieren.

 

Quellen

https://www.hult.edu/blog/how-sleep-deprivation-affects-work-and-performance/

https://www.sleepfoundation.org/sleep-hygiene/good-sleep-and-job-performance