Die 5 besten Coworking Spaces in Berlin

Eine motivierende Arbeitsumgebung ist die halbe Miete. Wenn Sie noch auf der Suche nach einem interessanten Coworking Space sind, an dem Sie Ihre Aufgaben produktiv abarbeiten können, werden Sie in dieser Liste garantiert fündig.

1. Factory Berlin

Die Factory Berlin hat zwei Standorte - eine in Berlin Mitte und die andere befindet sich in Kreuzberg, in der Nähe des Görlitzer Parks. Die Factory versteht sich als Business Club, weil es hier neben den klassischen Co-Working Spaces auch Startups gibt, die hier ihre festen Büroräume gemietet haben. Dazu gehören große Namen wie Soundcloud, Twitter und Uber. Dementsprechend inspirierend ist die Atmosphäre in der historischen Oswald-Brauerei. Das Konzept der Factory sieht nicht nur die flexible anonyme Arbeit nebeneinander vor, sondern vor allem auch den Austausch zwischen Gründern, Startups und Selbstständigen.

Factory Berlin Coworking

Quelle: Factory Facebook

Betahaus 

Das Betahaus in Kreuzberg war der erste Co-Working Space in Berlin, ohne dass die Gründer das geplant hätten. Sie haben sich an einem Strand in Bali kennen gelernt und darüber philosophiert, wie man die Arbeit miteinander neu gestalten könnte - und schon war die Idee für das Bethaus geboren. Hier können sich Menschen austauschen und kollaborieren und das in einem ungezwungenen, angenehmen Ambiente. Im Betahaus können einzelne Tische, Team-Tische und ganze Team-Räume gemietet werden, außerdem bietet das alte Lagerhaus viel Platz für Team-Events.

St. Oberholz

Der Co-Working Space St. Oberholz liegt direkt über dem bekannten Café am Rosenthaler Platz, was die Versorgung mit Koffein und Snacks sehr einfach macht. Der Space zieht viele junge Kreative an, die sich hier auf monatlicher Basis einen Platz mieten können. Aufgrund der Lage und des hippen Ambiente ist das St. Oberholz perfekt geeignet, um Kontakte zu Gleichgesinnten zu knüpfen. Mittlerweile hat das St. Oberholz weitere Spaces in Schöneberg, Tempelhof, Kreuzberg und Potsdam eröffnet.

St. Oberholz Berlin Coworking

Quelle: Facebook St. Oberholz

Coworkinn

Das Coworkinn in Charlottenburg ist perfekt geeignet für alle, die sich nicht auf einen Arbeitsplatz festlegen möchten. Das Konzept sieht keine monatlichen Verträge vor, sondern es werden tagesweise Tische für 12 Euro angeboten. So kann jeder ganz flexibel an einem professionellen Arbeitsplatz arbeiten, wenn er gerade benötigt wird. Sollte man sich dazu entschließen öfter zu kommen, können auch Fünfer-, Zehner- oder Monatskarten zu einem vergünstigten Preis erworben werden. 

Coworking Toddler

Eine ganz neue Art von Work-Life-Balance haben sich die Gründer von Coworking Toddler ausgedacht, die eine professionelle Arbeitsumgebung mit liebevoller Kinderbetreuung vereinen. Hier finden Eltern, die selbstständig, freiberuflich oder remote arbeiten, genügend Ruhe, um konzentriert ihren Aufgaben nachzugehen und haben ihre Kleinen gleichzeitig in der angeschlossenen Kinderbetreuung ganz nah bei sich. Flexible Vereinbarkeit von Familie und Karriere wird hier ganz neu definiert.

Coworking Toddler Berlin

Quelle: Facebook Coworking Toddler 

Flexible Arbeitsplätze werden in Zukunft immer wichtiger werden, da klassische Büroräume immer mehr an Bedeutung verlieren. Deshalb freuen wir uns über Tipps für eure Lieblings-Arbeitsplätze in Berlin und ganz Deutschland!

 

 

 

Quellen:

https://factoryberlin.com

https://www.gruenderkueche.de/gruendertalk/wir-verstehen-uns-als-business-club-udo-schloemer-ceo-und-gruender-der-factory-berlin-ueber-organic-acceleration-coworking-in-berlin-und-die-digitalisierung-der-deutschen-wirtschaft/

https://www.betahaus.com 

https://sanktoberholz.de

http://www.coworkinn.de

https://www.coworkingtoddler.com